Die Universität Freiburg braucht ein Green Office! Um den Herausforderungen der Zukunft wie der Bewältigung der Klimakrise gerecht zu werden, muss die Universität Freiburg als Zukunftsgestalterin ambitioniert voranschreiten und Nachhaltigkeit in all ihren Bereichen fest verankern. Das Green Office stellt eine Koordinations- und Verbindungsstelle zwischen Studierenden und Hochschulmitarbeitenden dar und ermöglicht so die innovative und effiziente Umsetzung einer Nachhaltigkeitsstrategie.

Das Green Office schafft einen klaren Mehrwert für die Universität Freiburg, indem es Nachhaltigkeitsbemühungen koordiniert, fördert und kommuniziert:

Verankerung & Verstetigung: Die Universität entwirft und verfolgt eine kohärente Nachhaltigkeitsstrategie. Die Erreichung der gesteckten Ziele wird durch regelmäßige Berichterstattung sichergestellt. Für Wissenssicherung und eine klare Verteilung von Verantwortlichkeiten ist gesorgt.

Koordination & Vernetzung: Es besteht ein Überblick über laufende Projekte und vorhandene Infrastruktur. Akteur:innen werden vernetzt, Entscheidungsträger:innen eingebunden und Ressourcen vermittelt. Handlungslücken werden identifiziert und geschlossen.

Sichtbarkeit & Partizipation: Das Nachhaltigkeitsengagement der Universität wird greifbar & attraktiv gestaltet. Ein räumlicher Bezugspunkt erhöht Sichtbarkeit. Verschiedene Statusgruppen und studentische Initiativen werden aktiv eingebunden. Die Nachhaltigkeitskommunikation wird gestärkt. So kann die Universität Freiburg die fehlende Systematisierung ihrer Nachhaltigkeitsaktivitäten angehen und einen mutigen Schritt der Weiterentwicklung zu einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Universität gehen.